Der Zoo Hannover hat ein langweiliges neues Logo

Lieber Erlebnis-Zoo Hannover!

Du hast rund zwei Jahrzehnte daran gearbeitet, die Unperfektion Deiner Gehege zu perfektionieren und alles ein wenig verwildert und vergammelt aussehen zu lassen. Richtiger Used-Look. Damit wurdest Du zu einem der schönsten Tierparks Deutschlands. Das bisherige Logo passte genau dazu: Es vermittelte einen Hauch von Safari, von Wildnis, von Abenteuer.

Ich sehe Dein Logo vor meinem geistigen Auge auf den Seiten eines verschrammten und staubigen Land Rovers prangen, der durch die afrikanische Savanne rollt und sich vorsichtig Großwild nähert, die Kameras von Tierfilmern und Naturliebhabern im Anschlag.

Logo Erlebnis-Zoo Hannover bis 2014
Logo Erlebnis-Zoo Hannover bis 2014

Natürlich entwickelst Du Dich beständig weiter, lieber Erlebnis-Zoo Hannover. Ich erinnere mich an die in engen Käfigen eingepferchten Tiger und ein gekacheltes Nilpferd-Becken aus meiner Kindheit. Das alles gibt es nicht mehr.

Zuletzt kamen 2010 die Yukon Bay – eine Erlebniswelt, die den Charme einer gerade verfallenen Goldgräberstadt mit verrottenden Kähnen im Hafenbecken hat – und der staubige Outback Australiens hinzu. Vorher fand sich schon der Dschungelpalast, der – vom Menschen verlassen – langsam von Flora und Fauna zurückerobert wird, die vor afrikanischem Buschland strotzende Sambesi-Landschaft und der tolle Entdeckerpfad rund um den Gorillaberg, bei dem man sogar an Schrottautos und zurückgelassenem Forschermaterial vorbeikommt und im Wortsinn über Fußspuren der Evolution stolpert.

Lieber Erlebnis-Zoo, ich liebe Dich. Von ganzem Herzen. Alles an Dir ist stimmig. Alles an Dir passt. Wieso muss jetzt unbedingt ein neues Logo her? Und dann auch noch das hier?

Logo Erlebnis-Zoo Hannover ab Dezember 2014
Logo Erlebnis-Zoo Hannover ab Dezember 2014

Okay, das bisherige Logo ist nicht mehr ganz taufrisch. Aber wieso musst Du Dich dann für eines entscheiden, das den abenteuerlichen, wilden Charakter des ganzen Erlebnis-Zoos wirklich überhaupt gar nicht repräsentiert? Sicher, das neue Silhouetten-Logo ist irgendwie recht hübsch. Aber wer denkt denn beim Erlebnis-Zoo Hannover zuerst an Löwen?? An Elefanten, ja. Oder an Gorillas. Oder Giraffen. Meinen Kollegen von Miller & Spielmann kam zuallererst der Eisbär in den Sinn (ich widme den beiden Kollegen das Titelbild). Löwen? Ich bitte Dich.

In Deiner Pressemitteilung zum neuen Logo steht:

Die beeindruckenden Mensch-Tier-Begegnungen, den Biologieunterricht zum Erleben und die Bedeutung von Umwelt- und Artenschutz symbolisiert das neue Zoo-Logo: Es zeigt die Umrisse eines Löwenkopfes und einer menschlichen Silhouette.

Klingt ja super – aber ausgerechnet den Löwen zu begegnen, erweist sich als reichlich schwieriges Unterfangen. Denn die zwei, drei Fensterlein in den fetten Gehegemauern reichen für die angepriesenen Mensch-Tier-Begegnungen wahrlich nicht aus.

Dazu kommt, dass das neue Logo in seiner Makellosigkeit auch ziemlich beliebig ist, austauschbar, glatt und kalt. Es ist eben von klinischer Perfektion. Und das passt nicht zu Dir als Erlebnis-Zoo. Mal ganz abgesehen davon, dass die Idee mit der Silhouette schon ganz schön abgedroschen ist und von den Kollegen aus Köln sogar erheblich besser umgesetzt ist:

Das Logo des Kölner Zoos zeigt einen fantasievollen Einsatz von Silhouetten.
Das Logo des Kölner Zoos zeigt einen fantasievollen Einsatz von Silhouetten.

Lieber Erlebnis-Zoo Hannover, bitte schmeiß das neue Logo weg. Es passt nicht zu Dir. Benutze das alte weiter. Oder frage diejenigen nach einem neuen Logo, die eine echte Verbindung zu Dir haben, weil sie Dich und Deine Entwicklung vom Ein-paar-Dutzend-Quadratmeter-Hospitalismus-Tiger-Gefängnis zum riesigen Raubkatzen-Freigehege mit »Ich verstecke mich vor den Besuchern«-Option schon seit Kindesbeinen kennen und Dich darum verstehen. Und die nicht aus dem Elfenbeinturm namens Hamburg kommen.

Beste Grüße von der anderen Seite der Eilenriede,
Dein treuer Freund

Gero Pflüger

Foto oben: Eisbär in der Yukon Bay. © 2011 Gero Pflüger